Saisonvorbereitung – Teil 3

So, morgen geht´s zum ersten Renntraining der Saison nach Lédenon (Südfrankreich) und da somit die Vorbereitungszeit zu Ende geht, wird es höchste Zeit, Euch mit einem kleinen Update auf den Stand der Dinge zu bringen.

Das Motorrad war technisch ja schon in aktzeptablem Zustand, die Optik ließ nach dem Winter aber noch etwas zu Wünschen übrig. Wie ich beim letzten Mal schon berichtete, habe ich ja ein paar Aufkleber anfertigen lassen, war bisher aber leider noch nicht dazu gekommen, auch die Verkleidung damit zu verschönern. Vergangenen Mittwoch war es dann aber endlich soweit – ich nutzte meinen ersten Urlaubstag, um dem Mopped den noch nötigen Rennstrecken-Look zu verpassen.

Neben Aufklebern von www.aufkleberwerkstatt.de, haben auch selbstgeplottete Sticker ihren Weg auf die Verkleidung gefunden. Dies war natürlich erheblich günstiger, als die Aufkleber zu kaufen, aber für jemanden wie mich, der schon beim Puzzlen an die Decke gehen könnte, war das Entgittern die reinste Tortur. Aber im Nachhinein muss ich sagen, das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Daneben hat sich auch an meinem Aussehen etwas verändert. Ende Februar kam ich auf die gloreiche Idee,meine Kombi mal wieder anzuziehen. Nachdem ich mich unter großen Anstrengungen ins Leder gequetscht hatte, musste ich leider feststellen, dass mir die Pelle, bei geschlossenem Reißberschluss, leider keinen Platz mehr zum Atmen lässt.

Da ich schon länger mit dem Gedanken spielte, mir eine neue Kombi zu kaufen, hatte ich, die aktuellen Modelle betreffend, schon einen recht guten Überblick. Allerdings war die letzten Monate nichts dabei, was ich mir auch nur ansatzweise leisten wollte/konnte.

Doch wie das Leben so spielt, jetzt, da ich dringend einen Anzug brauchte, bot sich auf ebay ein Mega-Schnäppchen. Und das ganz nicht nur von privat, sondern von einem Händler, mit allen nötigen Sicherheiten. Also schlug ich zu und krallt mir eine nagelneue SPIDI GP Kangaroo für ein „Taschengeld“ von 700,- Euro:

Jetzt bleibt mir nur noch zu hoffen, dass in Lédenon alles heil bleibt. Bilder und Neuigkeiten zum Training gibt es dann hoffentlich Ende nächste Woche.

Viele Grüße,

Michel

1 Kommentar

  1. Toller Post. Würde gern mehr Beitraege zu der Thematik lesen. Ich freue mich schon auf die naechsten Posts.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.