William Dunlop tödlich verunglückt

Wie der Belfast Telegraph am Samstagabend mitteilte, ist William Dunlop infolge eines schweren Unfalls während des Trainings zum Skerries 100 Rennen verstorben.

William Dunlop, Bruder des mehrfachen TT-Siegers Michael Dunlop, verstarb am Samstag an den Folgen eines Unfalls während des Trainings zum Skerries 100 Rennen.

Für Dunlop, der aus privaten Gründen nicht bei den diesjährigen TT-Rennen auf der Isle of Man angetreten war, sollte das Rennen in Skerries den Wiedereinstieg in die laufende Saison markieren. Der Nord-Ire wäre im Juli 33 Jahre geworden und hinterlässt Lebensgefährtin und ein Kind.

In einer Erklärung gab der Veranstalter des Skerries 100 bekannt: „Der Loughshinny Motorcycle Supporters Club, Organisator der Skerries 100, bedauert zutiefst, dass der Teilnehmer William Dunlop von Ballymoney, Co. Antrim, nach einem tragischen Unfall, der sich während des Trainings am 7. Juli 2018 ereignete, verstorben ist.“

Wir wünschen der Familie und den Hinterbliebenen die nötige Kraft für diese schweren Stunden und möchten unser tief empfundenes Beileid aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.