IRRC – Entscheidung in Frohburg

Die IRRC-Saison geht am kommenden Wochenende in Sachsen zu Ende und zum Finale steht noch mal ein absolutes Highlight an. Sowohl bei den Supersportlern als auch bei den Superbikes sind die Meisterschaftsentscheidungen noch nicht gefallen und in beiden Klassen könnte die Entscheidung für einen deutschen Fahrer fallen.

Bei den Supersportlern ist es der Niederländer und IRRC SSP-Meister von 2014 Joey den Besten, der das Klassement mit 193 Punkt vor dem Deutschen Thomas „Ziesel“ Walther (177 Punkte) anführt. Beide Piloten konnten auf dem schnellen Straßenkurs schon mehrfach Top-Ergebnisse einfahren und es wird für Thomas Walther schwer, den Besten auf der Strecke genügend Punkte abzunehmen, um den SSP-Titel nach Sachsen zu holen. Da bei noch 50 zu vergebenden Punkte auch der Franzosen Pierre-Yves Bian (aktuell 33 Punkte Rückstand auf den Besten) noch theoretische Chance auf die Meisterschaft hat, gibt es noch einen weiteren Fahrer, der in den Rennen am Sonntag ein gewichtiges Wörtchen mit reden könnte.

Nachdem letztes Jahr Michael Rutter, Gary Johnson und Danny Webb die prominentesten Fahrer in Frohburg waren, gehen mit William und Gary Dunlop zwei Mitglieder der bekannsten Road Racing Familie überhaupt in Frohburg an den Start

Nachdem letztes Jahr Michael Rutter (#31), Gary Johnson und Danny Webb die prominentesten Fahrer in Frohburg waren, gehen mit William und Gary Dunlop zwei Mitglieder der bekanntesten Road Racing Familie überhaupt auf dem Frohburger Dreieck an den Start

Bei den Superbikes sind es mit Sebastien Le Grelle, Marek Cerveny und Didier Grams ebenfalls drei Fahrer, die noch um den Gesamtsieg kämpfen. Allerdings sind Karten hier etwas anders verteilt. Le Grelle (BE) hat in der Wertung einen komfortablen Vorsprung von 30 Punkten auf Cerveny und mit insgesamt 6 Laufsiegen in diesem Jahr (2 Siege für Cerveny) reicht ihm ein zweiter Platz, um den Sack zu zu machen. Didier Grams hat mit 171 Zähler und 46 Punkten Rückstand nur noch mathematische Chancen auf den Titel.

Wie im letzten Jahr ist auch 2017 das Team penz13.com von Rico Penzkofer für einen Gastauftritt mit in Frohburg und bringt Dan Kneen, Danny Webb und Alessandro Polita drei hochkarätige Rennfahrer mit. Das sind aber nicht die einzigen prominenten Fahrer in diesem Jahr. Auch William und Gary Dunlop, die direkt der Rennfahrer-Dynastie von Road Racing Legende Joey Dunlop entstammen, werden in der sächsischen Provinz mit aufzynden.

Wer die Starts einmal hautnah und live erleben möchte, hat hierzu bereits am Freitagnachmittag beim offiziellen Empfang der Fahrern auf dem Marktplatz in Frohburg Gelegenheit.

I Love Road Racing Artikel gibt es hier: https://supr.com/asphaltsuechtig/

 

Stand der Top 15 der IRRC SSP vor dem letzten Rennwochenende

Stand der Top 15 der IRRC SSP vor dem letzten Rennwochenende

Stand der Top 15 der IRRC SBK vor dem letzten Rennwochenende

Stand der Top 15 der IRRC SBK vor dem letzten Rennwochenende

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.